Webrooming – Chancen für Ihr Ladengeschäft

Webrooming – Chancen für Ihr Ladengeschäft

Als Inhaber eines Ladengeschäfts sind Sie sehr wahrscheinlich vom digitalen Wandel in negativer Weise betroffen. Kunden bleiben Ihrem Laden fern, weil sie Dinge des täglichen Bedarfs zunehmend online bestellen, obwohl dabei das Einkaufserlebnis fehlt. Mittlerweile ist der Preis jedoch nicht mehr das einzige Argument zur Entscheidung, zunehmend viele Käufer wollen die Produkte vor dem Erwerb anfassen, testen und hinsichtlich der Qualität beurteilen. Ihre Chance als Geschäftsinhaber liegt im Webrooming, einem Trend, der nachfolgend ausführlich beschrieben wird.

Webrooming per Definition

Beim Webrooming informiert sich ein Kunde zunächst über ein Produkt seiner Wahl im Internet. In der Regel werden dazu Vergleichsportale in Anspruch genommen, die sowohl detaillierte Beschreibungen als auch Erfahrungsberichte von Käufern anbieten. Ausreichend informiert, sucht der Interessent einen Anbieter vor Ort auf. Um das Erzeugnis in die Hand zu nehmen und sich bei Bedarf die Funktionsweise vom Geschäftsinhaber oder dessen Mitarbeitern erklären zu lassen. Webrooming ist also eine Kombination aus online gesuchten Informationen und dem Kauf in einem klassischen Geschäft in unmittelbarer Nähe. Im Gegensatz zum Click + Collect entscheidet sich der Kunde erst im stationären Ladengeschäft endgültig für das Produkt.

Die Vorteile für den Kunden sind:

  • Er kann das Produkt in Augenschein nehmen und ausprobieren.
  • Eventuelle Fragen werden von Angesicht zu Angesicht beantwortet.
  • Bei Reklamationen entfällt dank des Ansprechpartners vor Ort die aufwendige Rücksendung.

Natürlich können Onlineshops aufgrund geringer Kosten mit niedrigeren Preisen locken, diesen Nachteil gleicht der stationäre Handel jedoch durch das gebotene Einkaufserlebnis aus. Zudem besteht oft die Möglichkeit, nach individuellem Rabatt zu fragen. Für einen Ladenbesitzer stellt sich nur noch die Frage:

Wie bringe ich es fertig, im Internet nach Produkt-Informationen suchende Kunden zum Kauf bei mir zu bewegen?

Wie Sie von Webrooming profitieren können

Eine Möglichkeit ist die Etablierung eines eigenen Onlineshops, der das komplette Produktportfolio Ihres stationären Geschäfts enthält. Überlassen Sie es dem surfenden Kunden, ob er im E-Shop bestellen oder bei Ihnen direkt einkaufen möchte. Das Problem dabei ist die Vielfalt der bestehenden Online-Geschäfte und das Vorhandensein einiger international agierender Konzerne wie Amazon & Co.
Sie müssen also dafür sorgen, dass Google dem Suchenden vor allem Ihr Angebot anzeigt. Dazu muss Ihre Webseite optimiert sein, Beschreibungen von aktuellen Produkten enthalten und Erfahrungsberichte von anderen Kunden bieten. Das alleine reicht jedoch nicht für ein optimales Ranking, das Zauberwort heißt vielmehr Google AdWords. Sie benötigen entweder entsprechende Kenntnisse oder eine Agentur, die Ihre Webseite mit Kompetenz in die oberen Ränge katapultiert. Dann stößt jeder Interessent auf Ihre Angebote, insbesondere bei einer Werbung mit regionalem Bezug. Dank der Einbindung von Google Maps und Google MyBusiness findet auch ein Interessent von auswärts mühelos Ihr Geschäft und kann sich zwischen Online-Kauf und klassischem Erwerb im Laden entscheiden.

Bieten Sie Ihren Kunden die Bestellung im Internet und den Kauf vor Ort an, dann gehören Sie zu den Profiteuren des digitalen Wandels. Kunden wollen in jeder Situation entscheiden können, wo sie ihr Geld ausgeben.

Ihr Onlineshop bedient überregionale Interessenten, lockt bei professioneller Werbung regionale Kunden für Ihren Laden und Sie erzielen auf beiden Schienen steigende Umsätze. Webrooming von seiner schönsten Seite.

Den Ansprüchen des modernen Kunden gerecht werden

Mit der oben beschriebenen Webrooming-Strategie kommen Sie den Wünschen sämtlicher Kunden entgegen. Ihr Shop wird leicht im Internet gefunden und Sie überlassen es dem Einzelnen, wie der einkaufen möchte.
Die Anforderungen typischer Online-Käufer umfassen diese Punkte:

  • Die Ware soll zu Hause angeliefert werden.
  • Das Angebot muss vielfältig und bequem miteinander vergleichbar sein.
  • Der Onlineshop soll flexible Bezahlmöglichkeiten bieten und immer erreichbar sein.

Ein Interessent, der den Kauf im Laden bevorzugt, begründet seine Neigung wie folgt:

  • Er möchte die Ware anfassen, begutachten und testen oder anprobieren.
  • Fachkräfte sollen bei Bedarf beratend zur Seite stehen.
  • Das Erzeugnis kann nach dem Bezahlen sofort mitgenommen werden.
  • Bei Reklamationen steht ein direkter Ansprechpartner bereit.
  • Er möchte mit dem Erwerb die Einzelhändler vor Ort unterstützen.

Webrooming als Chance für Ihr Geschäft

Sie sehen, dass Kundenwünsche im digitalen Zeitalter umfangreicher als früher sind. Webrooming ist ein Trend, der Ihnen steigende Umsätze ermöglicht, sofern Sie potenzielle Käufer für den Erwerb in Ihrem Geschäft begeistern können. Dazu müssen Sie, wie beschrieben, zunächst im Internet aktiv werden und idealerweise zweigleisig fahren, um Ihr Multi-und Omnichannel -Konzept erfolgreich zu machen.


 

Quellen:

www.onlinesolutionsgroup.de/blog/glossar/w/webrooming/

Schreibe einen Kommentar