Schaufenstergestaltung – So bleiben Ihre Kunden stehen

Schaufenstergestaltung – So bleiben Ihre Kunden stehen

Das Schaufenster dient als Visitenkarte für das Geschäft, seine Dekoration hinterlässt einen ersten und hoffentlich bleibenden Eindruck. Damit Passanten neugierig stehenbleiben und als potenzielle Kunden den Laden betreten, ist die Gestaltung des Schaufensters extrem wichtig. Darüber hinaus sind Schaufenster zweckdienliche und dazu noch kostengünstige Instrumente für das Marketing. Sie bieten die Möglichkeit, das Image des Ladens positiv zu beeinflussen, jeden Tag und ohne zeitliche Beschränkungen. Eine wichtige Rolle spielt eine professionelle, aber auch abwechslungsreiche Gestaltung. Wenn Sie sich gezielt von der Masse abheben wollen, dann sind außergewöhnliche Darstellungen mit einem Überraschungseffekt zu empfehlen. Im Gegensatz zu Werbeplakaten können im Schaufenster dreidimensionale Szenarien in Erscheinung treten, die eine spannende Geschichte erzählen. Dazu lassen sich mit originellen Blickfängen und interessanten Themen ganz spezifische Emotionen bei den Kunden wecken.

Zielgruppe genau definieren

Vor der Gestaltung des Schaufensters müssen Sie zuerst eine Definition der Zielgruppe vornehmen. Bei der korrekten Ansprache des Publikums sind Altersgruppen, Geschlecht und Kaufkraft entscheidend. Wohlhabende Passanten können Sie durch elegante Designs anlocken, dagegen schauen junge Kunden eher auf einen günstigen Preis. Des Weiteren nehmen karriereorientierte Trendsetter ganz bewusst eine abwechslungsreiche Produktpalette war und reagieren positiv auf ausgefallene Dekorationen. Für die Gestaltung ist auch die geschäftliche Branche extrem wichtig. Es besteht ein großer Unterschied, ob es sich um ein Schaufenster für ein luxuriöses Modegeschäft oder eine Manufaktur für Pralinen handelt. Je edler das Geschäft ist, desto weniger Informationen und Produkte sollten Sie in der Auslage preisgeben. Dagegen fördert ein bunt gemischter Entwurf bei einer preisgünstigen Boutique für Accessoires die Neugier. Grundsätzlich sind ältere Kundengruppen an seriösen Informationen zu den ausgestellten Produkten interessiert, am besten in Form von gut lesbaren Preisschildern im Schaufenster. In diesem Zusammenhang ist auch der Standort des Ladens entscheidend. Befindet sich dieser in einer stark frequentierten Einkaufsstraße im Zentrum oder in einem kultigen Stadtviertel mit kleinen Gassen?

Themenwelten im Schaufenster kreieren

Schaufenster lassen sich entsprechend den saisonalen Anlässen dekorieren. Dazu gehören im Jahresverlauf die Feiertage wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten. Aber auch Frühlingsanfang, Mittsommer und Herbstbeginn liefern jede Menge Inspirationen für die kreative Produktpräsentation, genauso wie:

  • Halloween
  • Karneval
  • Schulanfang
  • Winterzeit

Im Einzelhandel sind Schlussverkäufe wichtige Ereignisse, aber auch regionale Festlichkeiten bieten willkommene Themen für die Gestaltung. Zu den Themenbereichen, die Interesse bei der Laufkundschaft wecken, zählen zum Beispiel karibische Strandparty oder afrikanische Safari. So entsteht das Storytelling, welches beim Betrachter tiefgehende Emotionen und Sehnsüchte weckt. Deshalb ist das Inszenieren von atmosphärischen Themenwelten ein weit verbreitetes Stilmittel in der modernen Schaufenstergestaltung.

Produkte perfekt in Szene setzen

Bei der Schaufenstergestaltung sollten Sie sich auf das ausschlaggebende Verkaufsargument konzentrieren. Dafür müssen die beworbenen Produkte perfekt in Szene gesetzt werden. Dabei helfen Dekorationselemente und Stilmittel, um den Blick der vorbeigehenden Passanten in die gewünschte Richtung zu lenken. Diesen Zweck erfüllen:

  • Dekorative Objekte
  • Hintergrundbilder
  • kunstvolle Säulen und geometrische Formen
  • Poster, Plakate und Werbebanner
  • Präsentationshilfen für einzelne Waren

Damit lässt sich die Auslage vom restlichen Shop abteilen, wobei einprägsame Bereiche geschaffen werden, die zum Besuch einladen. Des Weiteren liefern Aufkleber verkaufsfördernde Informationen zu Rabatten und anderen Aktionen im Geschäft. Wenn das Areal zum Präsentieren relativ klein ist, können Sie alle verfügbaren Flächen bei der Dekoration mit einbeziehen. Sehr praktisch sind Haken an der Decke, von denen Produkte und Dekorationselemente hängen, sodass sich die komplette Höhe des Schaufensters nutzen lässt.

Harmonisches Gesamtbild erschaffen

Manchmal ist bei der Auswahl der ausgestellten Waren weniger besser als zu viel, schließlich soll die Schaufenstergestaltung den Betrachter nicht irritieren. Deshalb steht eine harmonische Präsentation von Produkten im Zusammenhang mit dem ausgewählten Thema immer im Zentrum der Planung. Dabei befinden sich die wesentlichen Waren im Idealfall auf der Augenhöhe der Passanten, erst danach erfolgt die Gruppierung der weiteren Artikel. Elementar sind auch stimmige Konzepte bei den Farben und Formen, um attraktives Gesamtbild zu erschaffen. Bei der Auswahl sind nicht mehr als zwei bis drei Farbtöne zu verwenden. So ziehen Deko und Farbgestaltung die Aufmerksamkeit des Publikums an, ohne dabei vom Angebot abzulenken. Je kleiner das Schaufenster ist, umso wichtiger ist eine helle Farbgebung und gute Ausleuchtung. Dermaßen können Sie neue Kunden anlocken und Stammkunden bei jedem Besuch erneut überraschen. Darüber hinaus sollten Sie immer auf Sauberkeit und Ordnung im Schaufenster achten und regelmäßig eine neue Dekoration entwerfen.

Lichtelemente wirkungsvoll platzieren

Das Licht spielt bei der Schaufenstergestaltung eine besonders wichtige Rolle. Optimal ist eine Beleuchtung von der Seite oder von Vorne, da direktes Licht von oben oft einen harten und unansehnlichen Schattenwurf erzeugt. Dagegen bieten Lichtquellen von unterschiedlichen Seiten mehr Spielraum bei der Gestaltung, so erscheinen Display und Flächen dreidimensionaler. Mit warmen Lichtstärken und bunten Lichteffekten lässt sich ein einladendes Ambientes erzeugen. Reflektoren und punktuelle Lichtstrahlen heben ganz bestimmte Bereiche im Schaufenster hervor, sehr hilfreich bei der Präsentation von kleinformatigen Produkten wie Schmuck und Sonnenbrillen. Des Weiteren bringen großformatige Lichtwände das ganze Schaufenster zum Leuchten und ziehen garantiert die Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden auf sich.

Mit Schaufensterpuppen lebendige Momente inszenieren

Schaufensterpuppen sind die wahren Helden der Schaufenstergestaltung und haben sich in diesem Bereich als klassische Dekorationselemente etabliert. Für Modegeschäfte ist die Produktpräsentation mit diesem Hilfsmittel unverzichtbar. Zur Auswahl stehen Figuren mit und ohne Glieder, welche sich in diversen Positionen befinden. Um einen lebendigen Eindruck zu erschaffen, ist eine natürliche Haltung und ein menschliches Design der Puppen zu bevorzugen. Dagegen kreieren abstrakte Schaufensterpuppen eine futuristische Atmosphäre, sehr modern wirken komplett in weiß oder schwarz gehaltene Figuren. Speziell beim visuellen Storytelling leisten die Puppen ein wichtigen Beitrag zum ausgesuchten Thema, wenn Kleidungsstücke und Accessoires präsentiert werden. Damit ergeben sich facettenreiche Möglichkeiten bei der Inszenierung, um sowohl neue als loyale Kunden anzusprechen.

Taktische Planung beim Hintergrund

Schaufenster sind nicht nur praktische Werbemaßnahmen, sondern können auch die Sicht auf das Ladeninnere ermöglichen. Wenn das Geschäft sonst keinen anderen Einblick gewährt, sollten Sie den Hintergrund bei der Außenpräsentation nicht komplett verbauen. So erhalten Passanten einen ersten Eindruck in die Räumlichkeiten, noch bevor sie das Geschäft betreten. Auf diese Weise lässt sich eine eventuelle Schwellenangst von potenziellen Kunden reduzieren. Allerdings schweift bei einer kompletten Durchsicht häufig der Blick des Betrachter von den ausgestellten Produkten ab. Bei diesem Problem bieten variable Trennwände eine willkommene Lösung, die sich mit Fototapeten, Kunstwerken und Stoffen dekorieren lassen. Darüber hinaus bietet sich eine Schaufenstergestaltung mit Lichtwänden an.

 

Quellen:

pixartprinting.de/blog/schaufenstergestaltung-tipps/

shopdirect-online.de/blog/gestaltung/optimale-schaufenstergestaltung/

shopify.de/blog/schaufenster

proprinto.de/ratgeber/die-perfekte-schaufenstergestaltung/

Bildnachweis:

Beitragsbild © Adobe Stock / Prockstock-studio

Schreibe einen Kommentar